Nepal ist das Land der religiösen Feste und Feierlichkeiten. Es vergeht kein Monat, in dem nicht irgendein größeres Fest stattfinden würde. Die religiösen Feierlichkeiten richten sich ganz nach dem nepalischen Kalender, der sich in zwölf Mondmonate mit 28 bis 32 Tagen unterteilt. Deshalb ist es schwierig, ein genaues Datum für die jeweiligen Feste zu nennen. Sie werden jedes Jahr anhand von Sternkonstellationen berechnet. Neben dem Mondkalender kennen die Nepali auch die buddhistische Zeitrechnung, die mit der Geburt Buddhas im Jahre 560 vor Christus beginnt. Die Tourist - Office in Kathmandu hält jedes Jahr ein kleines Blatt mit den aktuellen Feierlichkeiten bereit, welches bereits bei der Ankunft am Flughafen erhältlich ist.Wer sich schon vor der Reise über Feiern und Festlichkeiten informieren möchte, den rate ich bei der nepalesischen Botschaft nachzufragen, die gern und genau über die jeweiligen Feierlichkeiten Auskunft gibt. Zur näheren Information über einige Feste möchte ich im folgenden genauer eingehen. 


Losar (Januar/Februar)

Am Tag des Neumonds wird in Tibet und Nepal das tibetische Neujahrsfest gefeiert. Die größte und prächtigste Veranstaltung findet in Bodnath an dem großen Stupa statt, wo abends Tausende Butterlampen den Stupa schmücken. In allen Klöstern werden Maskentänze zur Einleitung des neuen Jahres abgehalten.


Shivaratri (Februar/März)

Die Nacht Shivas, an der unzählige Menschen, überwiegend Hindus, zum Tempel von Pashupatinath pilgern, um den Geburtstag Shivas zu begehen. An diesem Tag ist der Bagmati das wichtigste Pilgerziel der gläubigen Hindus im Land. Alle kommen sie hierher, um ihre rituellen Waschungen zu vollführen, asketische Übungen und Zeremonien abzuhalten. An diesem Tag ist der gesamte Tempel in dichte Rauchschwaden gehüllt, hauptsächlich von den vielen Sadhus, die mit Hilfe von Hanf ihren Weg zu Shiva finden möchten.


Holi (Februar/März)

Wehe dem der an diesem einwöchigen Fest auf Holy.jpg (25184 Byte)der Straße umherläuft. Er wird völlig durchnässt und mit roter Farbe am ganzen Körper wieder ein sein trautes Heim zurückkehren. In dieser Woche begehen die Hindus ein Fest zu Ehren des Sonnengottes Surya. Heute feiert man ausschließlich den Beginn des Frühlings.


Swayambhunath Jatra und Balaju Jatra (März/April)

An diesem Fest gedenken die Buddhisten ihrer Toten. Die Feierlichkeiten finden hauptsächlich in dem Stadtteil Swayambhunath statt. Viele Hindus pilgern an diesem Tag nach Balaju und vollziehen dort im steinernen Brunnen ihre rituellen Waschungen.


Buddha Jayanti Puja (April/Mai)

Feierlichkeiten am Vollmondtag zu Ehren des Geburtstages von Siddharta Gautama, den eigentlichen und historischen Buddha. An diesem Tag werden die Chörten und Stupas neu geweißelt. In den Straßen von Bodnath finden große Umzüge statt und am Abend erleuchtet der Stupa in goldenen Farben. Tausende Butterlampen brennen über die ganze Nacht hinweg.


Krishna Jayanti (August/September)

Die Krishna-Jünger feiern den Geburtstag des in Nepal so beliebten Gottes mit Lieder, Tänzen und Rezitationen.


Diwali (Oktober/November)

Am Lichterfest werden zum Ende der Erntezeit Tausende von Senföl-Lampen angezündet und überall verteilt. Man bittet Lakhsmi, die Göttindes Reichtums, um Erfolg im bevorstehenden Jahr.

 


 #Zum Seitenanfang